Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz des GEW-Kreisverbandes Nienburg

Die Fortbildungsgruppe informiert

Die Fortbildung mit Renata von Lingen zum Thema "Bewegtes Singen - Primarbereich/Sek.1" ist verschoben auf den 25. April. Sie findet von 15 - 18 Uhr in der Grundschule Marklohe statt.

Am 11.09. wird es dann um unsere Gesundheit gehen mit dem Thema "Achtsamkeit". Für beide Fortbildungen gibt es zeitnah eine Einladung mit näheren Informationen.

GEW Warnstreik auch in Nienburg!

Mitglieder der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft demonstrierten am Montagmorgen auf der Langen Straße, um ihre Forderungen öffentlich zu machen.

In der Tarifrunde für den öffentlichen Dienst der Länder haben am Montag viele Beschäftigte an niedersächsischen Schulen die Arbeit niedergelegt. Die betroffenen Beschäftigtengruppen, etwa 20.000 sozialpädagogische und therapeutische Fachkräfte, Schulsozialarbeiter*innen, sowie tarifbeschäftigte Lehrkräfte, wehren sich mit dieser Protestaktion massiv gegen fehlende Gleichbehandlung und drohende weitere Einschnitte in den tariflichen Arbeitsbedingungen. Bis zum heutigen Tag haben die Arbeitgeber nach zwei erfolglosen Tarifgesprächsrunden in den aktuellen Tarifauseinandersetzungen kein annehmbares Angebot an die Arbeitnehmer vorgelegt.

Weiterlesen: GEW Warnstreik auch in Nienburg!

Tarifrunde 2019

Am 1. Januar begann die Tarifrunde für die Beschäftigten der Länder. Die Forderung der Gewerkschaften ist eine Lohnerhöhung  um 6 %, mind. 200€ in allen Entgeldstufen und eine Übertragung auf alle Beamt*innen.

Alle aktuellen Infos zur Tarifrunde unter www.gew.de/tarifrunde. Der KV-Nienburg unterstützt natürlich die Anliegen der Gewerkschaften. Es kann sein, dass am 11. Februar zum Streik aufgerufen wird und in Hannover eine Kundgebung stattfindet.

Weiterlesen: Tarifrunde 2019

Es reicht! Nicht unter diesen Arbeitsbedingungen

Demonstration am 13. September in Hannover

Gemeinsam wollen wir der Landesregierung mit einer Demo am 13. September 2018 (ab 16 Uhr) vor dem Landtag in Hannover Beine machen. Dazu brauchen wir unbedingt Unterstützung! Wir müssen viele sein, um unsere Forderungen durchsetzen zu können.

Aufruf (PDF)